golf for business



Golfausr?

Golf News

    Übersicht News

Home News European Tour News

Porsche European Open 2015

Porsche European Open 2015Comeback in Niederbayern: Nach sechsjähriger Pause kehren die European Open auf die europäische Golftour zurück. Porsche ist für drei Jahre der Titelsponsor. Als Austragungsort hat man Bad Griesbach auserkoren. Sicher etwas ab vom Schuß und daher nicht leicht für Zuschauer zu erreichen. Es bleibt abzuwarten, ob dieser Otrt auch im nächsten Jahr Schauplatz der European Open wird.

Der Beckenbauer Course ist jetzt auch wirklich nicht die schwierigste Wiese, die Deutschland zu bieten hat. Erwartet werden Stars wie Charl Schwartzel, Graeme McDowell, Hunter Mahan, Bernd Wiesberger, Bernhard Langer und Miguel Ángel Jiménez.

Bad Griesbach

Zwölf Deutsche sind in diesem Jahr im Spielerfeld. Darunter Bernghard Langer, Maximilian Kieffer, Florian Fritsch, Moritz Lampert, Bernd Ritthammer, Marcel Schneider, Sebastian Heisele, Stephan Jaeger, Philipp Mejow, Sean Einhaus, Sven Strüver und Max Rottluff (AM). Martin Kaymer und Marcel Siem sind in diesem Jahr nicht dabei, was für einige Diskussionen sorgte. Kaymer macht nur an diesem Wochende eine Turnierpause und hat bekanntlich in der Vorwoche in Italien gespielt. Marcel Siem zieht es vor, über die Web.com-Tour eine Spielberechtigung für die PGA-Tour zu ergattern. Wie man nun weiß eine dumme Entscheidung, immerhin ist er bei vier Starts auch viermal am Cut gescheitert.

Letzter Sieger bei dem heute mit 2 Mio. Euro dotierten Turnier war 2009 Christian Cévaër aus Frankreich, damals im London Golf Club. In der langen Geschichte dieses Turniers konnten sich unter anderem Bernhard Langer, Colin Montgomery, Retief Goosen, Phillip Price, Lee Westwood, Nick Faldo, Ian Woosnam, Greg Norman, Tom Kite und Sandy Lyle in die Siegerlisten eintragen. Bernhard Langer, Lee Westwood, Per-Ulrik Johansson und Gordon Brand, Jr. konnten das Turnier je zweimal gewinnen.

Der Sieger erhält ein Preisgeld von 333.330 Euro.

Mehr unter http://www.europeantour.com


24.09.2015

Wiesberger übernimmt die Spitze

Der österreichische Spitzengolfer Bernd Wiesberger beendete seine Runde auf dem Par 71 Kurs mit einer hervorragenden 64 und übernahm bei 7 unter Par gemeinsam mit dem Franzosen Benjamin Hebert die Führung. Da wollten auch Deutschlands erfolgreichster Golfer Bernhard Langer und der amerikanische Gast Hunter Mahan nicht zurückstehen. Beide liegen mit zwei Schlägen Rückstand auf dem geteilten siebten Platz. Auch Florian Fritsch erreichte nach einem starken Endspurt eine fünf unter Par (66), ebenso der Südafrikaner Charl Schwartzel.
Von den weiteren deutschen Spielern konnten sich noch Bernd Ritthammer mit einer ausgezeichneten bogey-freien Runde mit jeweils 67 Schlägen (-4), der Nachwuchsspieler Phillip Mejow mit 68 Schlägen (-3)und Marcel Schneider mit 69 Schlägen (-2) eine gute Ausgangsposition sichern.


25.09.2015

Fisher und Schwartzel in geteilter Führung

Mit der besten Runde des Tages hat sich der Engländer Ross Fisher an die Spitze des Leaderboards geschoben. Ebenfalls eine 65 spielte der Koreaner Byeong Hun An und liegt nun auf dem geteilten dritten Platz. Eine zweite 66er Runde gelang Charl Schwartzuel. Der nach dem ersten Tag führende Benjamin Hebert musste eine 72 hinnehmen. Noch schlimmer erwischte es Bernd Wiesberger, der durch eine 76 am Freitag sogar den Cut verpasst hat.
Bester Deutscher war am Freitag Sebastian Heisele, der eine 67 spielte. Besser im Gesamtklassement liegt Max Kieffer nach einer zweiten 68er Runde. Bester Deutscher auf dem Leaderboard ist aber Florian Fritsch, der eine 69 ins Clubhaus brachte und damit zwei weniger als Bernhard Langer.
Am Cut gescheitert sind nach zwei Runden neben Wiesberger auch Rafa Cabrera-Bello, Y.E. Yang, David Howell, Hunter Mahan, Chris Wood, Pablo Larrazabal, Marc Warren und Stehpen Gallacher. Von den deutschen Teilnehmern haben es Bernd Ritthammer, Moritz Laampert, Marcel Schneider, Stephan Jaeger, Sean Einhaus, Sven Strüver und Max Rottluff (AM). Zu Sven Strüver muss man allerdings noch ein Wort verlieren. So schön Turnieren auf der European Tour sein mögen, wenn man überhaupt nicht wettbewerbsfähig ist, sollte man als "alter" Mann seinen Startplatz lieber der Jugend räumen. 84 Schläge in Runde 1 waren mehr als desaströs. Am Ende war nur Thomas Levet schlechter. Auch dessen 19 über Par nach zwei Runden lassen nach dem Sinn der Teilnahme fragen.

Bad Griesbach


26.09.2015

Thongchai Jaidee in Führung

Das Leaderboard bei den Porsche European Open in Bad Griesbach auf dem Beckenbauer-Course wurde am dritten Spieltag kräftig durcheinandergewirbelt. Mit einer hervorragenden Runde von 64 Schlägen (-7) setzte sich der thailändische Spitzenspieler Thongchai Jaidee an die Spitze des ausgezeichnet besetzten Feldes. Insgesamt benötigte er an den ersten drei Tagen 200 Schläge (-13). Seine drei engsten Verfolger sind die beiden Engländer Ross Fisher und Graeme Storm sowie der Däne Pelle Edberg, der bei regnerischem Wetter am Vormittag mit acht unter Par die beste Runde des Tages spielte. Am Samstag verfolgten trotz regnerischer Bedingungen 5.900 Zuschauer das hochkarätige Turnier. Für den Sonntag ist ein spannendes Final zu erwarten. 15 Spieler liegen innerhalb von vier Schlägen an der Spitze der erstmals in Niederbayern ausgetragenen Porsche European Open.
Eher enttäuschend verlief der Samstag für die fünf im Turnier verbliebenen deutschen Profis. Bernhard Langer(Anhausen) spielte eine 70ger Runde (-1) und liegt gemeinsam mit Maximilian Kieffer (Düsseldorf), der Par spielte auf dem geteilten 31. Platz. Florian Fritsch aus Heidelberg fiel mit einer Runde von 73 Schlägen (+2) auf Rang 42 zurück. Sebastian Heisele (Dillingen) startet am Sonntag von Platz 55 und der junge Phillip Mejow (Berlin) von Platz 61.

Thongchai Jaidee

27.09.2015

Thongchai Jaidee bringt knappen Vorsprung ins Ziel

Thongchai JaideeDer Thailänder Thongchai Jaidee feiert in Bad Griesbach seinen siebten Erfolg auf der European Tour. Allerdings musste er auch eine 67 am Sonntag spielen, um sich gegen Graeme Storm zur wehr zu setzen. Der wartet bereits im Clubhaus, als er mit ansehen musste, wie Jaidee bei einer vermeintlich einwandfreien Lage des Balles, vor dem 18 Grün einen Free-Drop bekam. Die meisten Zuschauer werden solche Erdgänge grabenden Tiere nicht gekannt haben. Der gedropte Ball lag jedenfalls perfekt wie aufgeteet. Trotzdem ließ sich der Thailänder einen 2-3 Meter-Putt zum Sieg. Er behielt aber die Nerven und machte den Sack zu. Pelle Edberg wurde Dritter, Scott Hend sicherte sich Rang 4.

Thongchai Jaidee

Und die deutschen Spieler? Mit insgesamt acht unter Par ließ Bernhard Langer mal wieder alle anderen hinter sich und landete am Ende auf dem geteilten 24. Platz. Natürlich wurde der in Florida lebende Langer von den Zuschauern kräftig unterstützt und so bewies er abermals, dass man mit 58 Jahren noch sehr wettbewerbsfähig sein kann. Florian Fritsch wurde geteilter dreßigster, nachdem er eine 69 am Sonntag spielte und so die 73 vom Vortag ausgleichen konnte. Phillip Mejow spielte im Finale die beste Profi-Runde seines Lebens. Durch eine 66 verbesserte er sich auf den geteilten 36. Rang. Max Kieffer enttäuschte am Sontag und schoss sich durch eine 73 um 17 Plätze nach unten. Rang 48 ist dann aber noch sieben Plätze besser als das Ergebnis von Sebastian Heisele.


Thongchai Jaidee bei der Siegerehrung


Das abschließende Leaderboard nach 72 Löchern:

1 Thongchai Jaidee Thai-1768 68 64 67 - 267€ 333,330
2 Graeme Storm SCO-1665 67 69 67 - 268€ 222,220
3 Pelle Edberg SWE-1467 71 63 69 - 270€ 125,200
4 Scott Hend AUS-1369 69 68 65 - 271€ 100,000
...
T24 Bernhard Langer GER-866 71 70 69 - 276€ 19,900
T30 Florian Fritsch GER-772 69 69 71 - 277€ 16,333
T36 Phillip Mejow GER-672 69 69 71 - 278€ 13,200
T48 Max Kieffer GER-472 69 69 71 - 280€ 9,400
T55 Sebastian Heisele GER-270 67 73 72 - 282€ 6,450



Mehr unter http://www.europeantour.com




Golf-News 2015   •   Golf-News 2014   •   Golf-News 2013   •   Golf-News 2012   •   Golf-News 2011   •   Golf-News 2010   •   Golf-News 2009
Golf-News 2008   •   Golf-News 2007



Anzeige
Krank Fairwayholz


© 2016 golf for business - Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung. Entsprechende Anfragen senden Sie bitte an info@golf-for-business.de
    © 2016 golf for business           Home      Seite druckennach oben



Verwandte Seiten:

Golf Neuheiten
European Tour
US PGA Tour
Golfreisen Angebote

Mister Wong del.icio.us Google alltagz YiGG Webnews BlinkList Folkd Linkarena icio
Bookmarken bei
...

Golfmeldungen und Golfnachrichten, Golf-News

 


Geschichte

Bisherige Sieger

European Open
2009 Christian Cévaër - Frankreich 281
2008 Ross Fisher - England 268

Smurfit Kappa European Open
2007 Colin Montgomerie - Schottland 269
2006 Stephen Dodd - Wales 279

Smurfit European Open
2005 Kenneth Ferrie - England 285
2004 Retief Goosen - Südafrika 275
2003 Phillip Price - Wales 272
2002 Michael Campbell - Neuseeland 282
2001 Darren Clarke - Nordirland 273
2000 Lee Westwood - England 276
1999 Lee Westwood - England 271
1998 Mathias Grönberg - Schweden 275
1997 Per-Ulrik Johansson - Schweden 267
1996 Per-Ulrik Johansson - Schweden 277
1995 Bernhard Langer - Deutschland 280

European Open
1994 David Gilford - England 275

GA European Open
1993 Gordon Brand, Jr. - Schottland 275
1992 Nick Faldo - England 262
1991 Mike Harwood - Australien 277

Panasonic European Open
1990 Peter Senior - Australien 267
1989 Andrew Murray - England 277
1988 Ian Woosnam - Wales 260
1987 Paul Way - England 279
1986 Greg Norman - Australien 269
1985 Bernhard Langer - Deutschland 269
1984 Gordon Brand, Jr. - Schottland 270
1983 Isao Aoki - Japan 274

European Open Championship
1982 Manuel Piñero - Spanien 266

Dixcel Tissues European Open
1981 Graham Marsh - Australien 275

European Open Championship
1980 Tom Kite - Vereinigte Staaten 284
1979 Sandy Lyle - Schottland 275
1978 Bobby Wadkins - USA 283





 Wichtige Links


 Offizielle Websites
 Deutscher Golf Verband
 European Tour
 European Tour Order of Merit
 US PGA Tour
 PGA TOUR Money Leaders
 FedExCup Points
 World Golf Ranking

 Aktuelle Golfmeldungen
 GOLFmagazin
 Golf aktuell
 Golfsportmagazin
 GOLFtime
 Golfplus.de




GolfmeldungenGolfmagazin




  RSS-Feeds

Sportgate Golf

Eurosport Golf

Focus Golf-News

Golfsportmagazin

1asport.de Golf

Pinposition Golfsport


Destination Golf

PGA Golf News

BBC Sport | Golf

Scotsman.com Golf




Golfbegriffe (54):  Waggling

bedeutet nichts weiter als ein Wackeln, entweder mit dem Schlägerkopf, mit den Handgelenken oder sogar, wie man es beobachten kann, mit dem gesamten Körper. Das führt eine Lockerung der Muskulatur herbei und ermöglicht dadurch einen leichteren und besseren Durchschwung. Für viele Golfer gehört dies zu Ihrer Pre-Shot-Routine. Berühmt für sein Waggling und "Griffmelken" ist der Spanier Sergio Garcia.

 

  Impressum      Kontakt      Mediadaten      Website weiterempfehlen

Surftipps:   MyGolf  -  Golf Instructor  -  Mediengolfer  -  After Work Golf  -  Golfshop  -  Clubfitter

home
Sitemap

Lexikon
golf for business
golf for business
Golfnachrichten


     Werbebanner durch
     

Golf-News
Golf bei Facebook
Golf bei Twitter