golf for business



Golfausr�

Golf News

    Übersicht News

Home News US PGA Tour News

PGA Tour

Accenture Matchplay 2011

Das Accenture Matchplay ist ein Golfturnier der World Golf Championship (WGC) Serie und findet im Jahre 2011 vom 23. bis zum 27. Februar statt. Austragungsort ist der Ritz-Carlton Golf Club in Dove Mountain, Arizona. Die 64 qualifizierten Teilnehmer werden dabei immer in vier Gruppen aufgeteilt. Die Gruppen tragen die Namen berühmter Golfer vergangener Tage (Bobby Jones, Gary Player, Ben Hogan und Sam Snead). In jeder Gruppe treten jeweils zwei Spieler im K.O.-System gegeneinander an. Bei diesem klassischen Matchplay eliminieren sich die Spieler einer Gruppe gegenseitig, bis ein Gewinner feststeht, der dann im Halbfinale gegen einen anderen Gruppensieger antritt. Man kennt diesen Spielmodus von Tennisturnieren.
Accenture Matchplay 2010
Der Ritz-Carlton Golf Club ist erst der vierte Austragungsort in der Geschichte des Turniers. Tiger Woods ist der erfolgreichste Teilnehmer mit bisher drei Siegen. Zwei Siege hat Geoff Ogilvy auf dem Konto. Titelverteidiger ist der Engländer Ian Poulter, der sich ein wenig überraschend gegen Paul Casey im Finale durchsetzen konnte.

Mehr unter http://www.pgatour.com


23.02.2011

Kaymer deklassiert seinen Gegner

Das Accenture Matchplay bestreitet Martin Kaymer im Jahre 2011 nun schon zum vierten Mal. Als zweiter der Weltrangliste muss ein Sieg gegen einen jungen noch eher unbekannten Koreaner Seung-Yul Noh eigentlich erwartet werden. Sein 7 & 6 Sieg wurde ihm allerdings auch leicht gemacht. Even Par nach 12 Löchen reichten dafür aus. Sein nächster Gegner Justin Rose wird ihm da mehr abverlangen. Der Engländer bezwang Zach Johnson 2 und 1.
weil das Matchplay ein Spielformat ist, das immer wieder Überraschungen liefert, sind auch in diesem Jahr wieder einige namhafte Spieler ausgeschieden. In diesem Jahr musste Tiger Woods sich auf dem 19. Grün Thomas Björn aus Dänemark geschlagen geben. Auch Steve Stricker hatte gegen den jungen Italiener Manassero mit 2 und 1 das Nachsehen. Geoff Ogilvy besiegte Padraig Harrington, Ryan Palmer im US-Duell Jim Furyk, K.J. Choi den Südafrikaner Retief Goosen und schließlich Steward Cink den Vorjahressieger Ian Poulter.

24.02.2011

McIlroy von Ben Crane zerlegt

Für Rory McIlroy ist das Accenture Matchplay schon in der zweiten Runde beendet. Gegen Ben Crane kassierte er dabei nicht nur eine Niederlge, sondern ein echtes 8 und 7 Disaster. Überraschend deutlich mit 6 und 5 fiel auch die Niederlage von Phil Mickelson gegen den jungen Rickey Fowler aus. Knapper war da schon die Niederlage von Lee Westwood gegen Nick Watney. Ebenso knapp mit einem Loch Vorsprung gewann Matteo Manassero gegen Charl Schwartzel. Nach ihren Siegen in Runde zwei treffen am Freitag Geoff Ogilvy und Bubba Watson aufeinander. J.B. Holmes hat überraschend den Matchplay-Spezialisten Ernie Els besiegt und trifft nun auf Jason Day, der den Vorjahresfinalisten Paul Casey bezwingen konnte.
Martin Kaymer musste in der zweiten Runde kräftig nachsitzen. Wie erwartet verlangte ihm der Engländer Justin Rose alles ab. Zwar führte der Deutsche nach einen frühen Eagle auf der zwei die meiste Zeit, musste dann aber 4 Birdies seines Kontrahenten auf fünf Bahnen miterleben. Nach 18 Löchern, die beide mit 4 unter Par bewältigten, ging es dann in die Verlängerung. Auf der 20. Bahn blieb Rose auf dem Par 5 zu kurz, während Kaymer seinen zweiten Schlag in den Bunker links neben den Grün verzog. Der Bunkerschlag war dann aber weltklasse und der Putt wurde dem Deutschen Geschenk. Nachdem Justin Rose seinen knapp vier Meter langen Putt knapp verschob, war klar, dass der junge Deutsche die dritte Runde erreicht hat. Dort trifft er auf Hunter Mahan, der mit drei Birdies auf den letzten drei Bahnen Robert Karlsson doch noch mit 2 auf besiegen konnte, nachdem er von der dritten bis zur 15 Bahn permanent zurück lag.

25.02.2011

Ben Crane von Jimenez zerlegt.

Nun dachte man schon, mit Ben Crane ist unbedingt zu rechnen, doch auch der Amerikaner hat seinen Meister gefunden. Altmeister Miguel Angel Jimenez musste am Freitag sogar nur 12 Löcher spielen, um sich mit 7 & 6 durchzusetzen. Nächster Gegner des 47jährigen Spaniers ist Martin Kaymer. Der lag zwar gegen Hunter Mahan bis zum 15. Loch nie vorne, gewann dann aber die Löcher 16 und 17 um sich mit 2&1 durchzusetzen.
Die ineressanteste Viertelfinalbegegnung findet aber zwischen Bubba Watson und J.B. Holmes statt. Watson ist im Schnitt der längste Abschläger der Tour, die größten Weiten legt aber Holmes hin. Allerdings hat es der Lefty Bubba Watson inzwischen gelernt, auch Turniere zu gewinnen. Die breiten Landeflächen auf dem Wüstenplatz in Marana, Arizona, kommen ihn zudem entgegen. Über 80% der Fairways hat er getroffen und so nach einem 6&5 gegen Mark Wilson nun auch 6&4 gegen Geoff Ogilvy gewonnen.
Der Westwood-Bezwinger Nick Watney musste sich dem auf den Grüns besser agiereden Ryan Moore erst auf dem 19. Loch geschlagen geben. Etwas leichter hatte es Luke Donald mit dem jungen Italiener Matteo Manassero und gewann 3&2. Im letzten Viertelfinale werden Matt Kuchar und Y.E. Yang gegeneinander antreten. Die Halbfinal-Duelle werden gleich im Anschluss ebenfalls am Samstag gespielt.

26.02.2011

Luke Donald überragend - im Finale gegen Kaymer

Völlig chancenlos musste Ryan Moore eine 5&4 Niederlage gegen Luke Donald einstecken. Da war das Duell zwischen Matt Kuchar und Y.E. Yang schon spannender. Der Amerikaner gewann 2&1. Die Teilnehmer des zweiten Halbfinales mussten härter um den Sieg kämpfen. Dabei hatte Martin Kaymer schon 4 Schläge Vorsprung bei nur noch vier zu spielenden Löchern. Aber der Spanier Miguel Angel Jimenez gewann dann drei Löcher in Folge, verfehlte aber das 18. Grün, und musste das Loch daher teilen. Lange sah es danach aus, dass der Gegener von Martin Kaymer im Halbfinale J.B. Holmes sein sollte. 5 auf lag er nach zehn Löchern. Doch dann fing Bubba Watson an, stabiler zu spielen, während Holmes so ziemlich jeden Abschlag in die Wüste hämmerte. Die Entscheidung fiel dann erst auf dem 19. Grün zu gunsten des Linkshänders aus.

Im Halbfinale ging es für Luke Donald noch schneller. 7 auf nach 10 Löchern, war der niederschmetternde Zwischenstand. Nach 13 Löchern war der Sieg über Matt Kuchar mit 6&5 perfekt. Deutlich schwerer tat sich Martin Kaymer in seinem Duell mit Bubba Watson. Den kennt der Deutsche noch vom Stechen bei seinenm ersten Majorsieg im letzten Jahr. Ständig wechselte die Führung, keiner konnte sich absetzen, bis dann endlich Kaymer auf der 16 mit 2 auf in Führung gehen konnte. Zwar verlor er die 17, konnte aber auf der 18 ebenso Par spielen wie sein Kontrahent. Am Ende wurde Bubba Watson das Opfer seiner riskanten Spielweise. Keiner haut den Ball in so extremen Kurven aufs Grün. In Arizona km aber am Samstag Nachmittag ein starker, sehr böiger Wind auf. Das machte es für den Longhitter schwer, die Grüns zu treffen. In der Hinsicht führte er bis dahin die Statistik mit einem Wert von über 80 Prozent an. Auch die längsten Drives mit über 350 Metern gingen auf sein Konto. Gegen Martin Kaymer nütze das alles nichts. Zwar hatte der junge Deutsche gerade auf den ersten Neun des Halbfinales einen Durchhänger und schlug fast jeden Drive ins Gelände, konnte sich aber gegen Ende fangen und das Match nach Hause bringen.
Ob er am Sonntag eine Chance gegen Luke Donald im Finale haben wird, scheint nach den gezeigten Leistungen fraglich. Eines hat Martin Kaymer aber schon erreicht. Nach dem frühen Ausscheiden von Lee Westwood ist Martin Kaymer durch das Erreichen des Finales die neue Nummer 1 der Weltrangliste.

27.02.2011

Luke Donald gewinnt ein langweiliges Finale

Accenture MatchplayAm Finaltag des diesjährigen Accenture Matchplay in Dove Mountain, Arizona, wollte keine Stimmung aufkommen. Zum einen weil die verbliebenen Amerikaner nur um den dritten Platz kämpften und dabei Löcher mit einen Doppelbogey teilten. Zum anderen ging im Finale Luke Donald fast schon erwartet sehr schnell deutlich in Führung. Drei auf lag er schon nach 5 Löchern. Zwar konnte Martin Kaymer auf dem neunten Grün das Match wieder ausgleichen, aber das waren mehr die Fehler des Engländers und weniger das Aufbäumen des Deutschen. Nach der 12 lag Donald dann auch wieder 2 auf. Als Kaymer dann seinen einfachen Birdie-Putt auf der 15 verschob, war die Entscheidung praktisch gefallen. Als er sich die 16 teilen musste, war die 3 und 2 Niederlage perfekt. Er wird es aber als neue Nummer 1 in der Welt verkraften können. Für Luke Donald war es ein mehr als verdienter Sieg. Keiner spielte in dieser Woche besser. Dritter wurde Matt Kuchar gegen einen noch uninspirierten Bubba Watson.


Endergebnis nach 5 Runden:
1. Luke Donald
2. Martin Kaymer
3. Matt Kuchar
4. Bubba Watson
5. J.B. Holmes
5. Miguel Angel Jimenez
5. Ryan Moore
5. Y.E. Yang
9. Geoff Ogilvy
9. Ben Crane
9. Jason Day
9. Hunter Mahan
9. Matteo Manassero
9. Rickey Fowler
9. Nick Watney
9. Graeme McDowell


Mehr unter http://www.pgatour.com


US-PGA-News 2015   •   US-PGA-News 2014   •   US-PGA-News 2013   •   US-PGA-News 2012   •   US-PGA-News 2011   •   US-PGA-News 2010   •   US-PGA-News 2009
US-PGA-News 2008   •   US-PGA-News 2007



Anzeige
Edelmetall Eisenschlger


© 2020 golf for business - Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung. Entsprechende Anfragen senden Sie bitte an info@golf-for-business.de
    © 2020 golf for business           Home      Seite druckennach oben



Verwandte Seiten:

Golf Neuheiten
European Tour
US PGA Tour
Golfreisen Angebote


powered by DailyGolf

Golfmeldungen und Golfnachrichten, Golf-News

 


       Aktuelle Golf Meldungen




Historie

Die bisherigen Sieger

Das Turnier wird seit 1999 veranstaltet.

1999
Jeff Maggert nach 38 Löchern gegen Andrew Magee
La Costa Resort and Spa, Carlsbad, Kalifornien

2000
Darren Clarke 4 & 3 gegen Tiger Woods
La Costa Resort and Spa, Carlsbad, Kalifornien

2001
Steve Stricker 2 & 1 gegen Pierre Fulke
The Metropolitan Club, South Oakleigh, Victoria, Australien

2002
Kevin Sutherland 1-up gg. Scott McCarron
La Costa Resort and Spa, Carlsbad, Kalifornien

2003
Tiger Woods 2 & 1 gegen David Toms
La Costa Resort and Spa, Carlsbad, Kalifornien

2004
Tiger Woods 3 & 2 gegen Davis Love III
La Costa Resort and Spa, Carlsbad, Kalifornien

2005
David Toms 6 & 5 gegen Chris DiMarco
La Costa Resort and Spa, Carlsbad, Kalifornien

2006
Geoff Ogilvy 3 & 2 gegen Davis Love III
La Costa Resort and Spa, Carlsbad, Kalifornien

2007
Henrik Stenson 2 & 1 gegen Geoff Ogilvy
The Gallery Golf Club, Marana, Arizona

2008
Tiger Woods 8 & 7 gegen Stewart Cink
The Gallery Golf Club, Marana, Arizona

2009
Geoff Ogilvy 4 & 3 gegen Paul Casey
Ritz-Carlton Golf Club - Dove Mountain, Marana, Arizona

2010
Ian Poulter 4 & 2 gegen Paul Casey
Ritz-Carlton Golf Club - Dove Mountain, Marana, Arizona





Immer informiert

Bestellen Sie unseren Newsletter f�fer





eintragen entfernen



 Wichtige Links


 Offizielle Websites
 Deutscher Golf Verband
 European Tour
 European Tour Order of Merit
 US PGA Tour
 PGA TOUR Money Leaders
 FedExCup Points
 World Golf Ranking

 Aktuelle Golfmeldungen
 GOLFmagazin
 Golf aktuell
 Golfsportmagazin
 GOLFtime
 Golfplus.de




GolfmeldungenGolfmagazin




  RSS-Feeds

Sportgate Golf

Eurosport Golf

Focus Golf-News

Golfsportmagazin

1asport.de Golf

Pinposition Golfsport


Destination Golf

PGA Golf News

BBC Sport | Golf

Scotsman.com Golf




Golfbegriffe (27):  Hemmnisse

ist ein Begriff aus den Golfregeln. Man unterscheidet bewegliche Hemmnisse (künstliche Gegenstände) wie z.B. Flaschen, Zigarettenschachteln, die straflos beseitigt werden dürfen, und unbewegliche Hemmnisse (mit dem Boden fest verbundene Gegenstände) wie z.B. Gebäude. Liegt der Ball unspielbar in der Nähe eines unbeweglichen Hemmnisses, darf er ohne Strafschlag innerhalb einer Schlägerlänge nicht näher zum Loch fallen gelassen werden.

 

  Impressum      Datenschutz      Mediadaten      Golfredaktion

Surftipps:   MyGolf  -  Ping Rapture  -  Mediengolfer  -  After Work Golf  -  Golfshop  -  Clubfitter

home
Sitemap

Lexikon
golf for business
golf for business
Golfnachrichten


Golf-News
Golf bei Facebook
Golf bei Twitter