golf for business



Golfausrüstung

Golf News

    Übersicht News

Home News US PGA Tour News

THE TOUR Championship

THE TOUR Championship 2015

THE TOUR Championship ist das große Finale des FedEx-Cups. Spielberechtigt sind nur die bis dahin 30 besten Golfen der FedEx-Cup-Punktewertung. In diesem Jahr tauchten vor allem fünf Namen immer wieder auf den vorderen Positionen der Leaderboards auf. Und genau diese Fünf sind es auch, die letztlich die 10 Mio Dollar Prämie unter such ausmachen werden: Jason Day, Jordan Spieth, Henrif Stenson, Rickey Fowler und Bubba Watson. Ein Rory McIlroy wird in diesem Jahr nichts mit dem Ausgang zu tun haben. Ein Deutscher Spieler hat es nicht ins Finale geschafft.Eastlake

Auch in diesem Jahr wird das Finale ohne Tiger Woods und Phil Mickelson stattfinden. Die Amerikaner gewöhnen sich langsam daran. Aber ist gibt mit Jordan Spieth ja bereits einen neuen US-Helden. Die Frage wird sein, ob der 22-jährige Shootingstar den Lauf von Jason Day stoppen kann. Titelverteidiger Billy Horschel hat es nicht bis ins Finale geschafft.

Tour Championship 2015

Gespielt wird wieder auf den East Lake Golf Club, der im Jahre 1904 eröffnet wurde. East Lake ist der Heimatclub des legendären Bobby Jones und auch der älteste Golfplatz in der Region Atlanta. Über die Jahre wurden in East Lake 21 regionale und 21 nationale Golfchampions gekürt. Der Platz war Austragungsor von 17 Major Championships einschließlich der 1950 ausgetragenen U.S. Women's Amateur Championship. 1963 wurde hier der Ryder Cup ausgetragen. 2005 machte man schließlich East Lake zum dauerhaften Ort für "THE TOUR Championship presented by Coca-Cola".
Wie inzwischen üblich, so hat auch hier der bekannte Platzarchitekt Rees Jones den Platz durch Umbaumaßnahmen verlängert und dem Spielvermögen der Profis angepasst. Herausgekommen ist jetzt ein 7.154 Yards Par-70-Kurs. 72 Bunker und drei Wasserhindernis sind dabei im Spiel und verlangen von den Spielern hohe Aufmerksamkeit.

Der Sieger bei dem mit 8,25 Mio. Dollar dotierten Turnier erhält einen Scheck über $ 1.485.000.


Mehr unter http://www.pgatour.com

East Lake - Hole17 Auf dem Weg vom 18. Grün zum Grün der 17. Am frühen Morgen ist hier noch nichts los.

24.09.2015

Henrik Stenson macht ernst - Führung in East Lake

Mit einer 63er Runde hat Henrik Stenson seine Ambitionen auf einen zweiten Sieg bei der Tour Championship nach 2013 deutlich gemacht. Paul Casey konnte da mit 65 Schlägen noch gerade mithalten. Zach Johnson und Rory McIlroy haben schon 3 Schläge Rückstand, Jordan Spieth, J.B. Holmes, Kevin Na und drei weitere Spieler haben schon 5 Schläge Rückstand. Für Jason Day (69), Rickey Fowler (69) und Bubba Watson (70) wird es bereits nach der ersten Runde sehr schwer. Während Jim Furyk noch vor Turnierstart verletzungsbedingt absagen musste, erlitt Louis Oosthuizen im Verlauf der ersten Runde eine Oberschenkelverletzung, was ihm nach 13 Löchern zur Aufgabe zwang.

East Lake - Hole17 Hole 17 am Nachmittag. Die Tribünen sind voll.


25.09.2015

Stenson vorn, Spieth holt auf

Das wetter war nicht immer so schön, was die Ergebnisse der Spieler schlechter werden ließ. Mit 66 Schlägen hat Jordan Spieth die beste Runde des Tages gespielt. Durch seine 68 hat Henrik Stenson aber immer noch einen Vorsrung von drei Schlägen auf seinen stärksten Widersacher in Hinblick auf die Geamtwertung im FedEx-Cup. Rickie Fowler liegt nach einer 70er Runde nun schon acht, Jason Day (71) bereits neun und Bubba Watson (71) zehn Schläge hinter dem Führenden. Fast sinnlos, jetzt noch auf den 10-Mio-Dollar-Scheck zu hoffen.
Kevin Kisner bleibt jede Erklärung schuldig, wie er es bitte in dieses Finale geschafft hat. Er liegt nach zwei Runden bereits bei 13 über Par. Dabei dachten sicher viele, dass so ein Ergebnis nur Sven Strüver bei einem Profi-Turnier hinlegt (siehe Porsche European Open 2015). Nur unwesentlich besser spielte Robert Streb mit zwei 75er Runden.

26.09.2015

Stenson vergeigt seine Führung, Spieth jetzt vorne

Jordan Spieth gewinnt TOUR ChampionshipDie Ergebnisse werden nicht besser. Vor allem nicht für Henrik Stenson. Vier Bogeys musste er notieren und konnte nur zwei durch Birdies ausgleichen. Damit verlor er vier Schläge auf Spieth und dadurch auch die Führung. Wer hätte das gedacht. Die beste Runde des Tages spielte Rickey Fowler mit 67 Schlägen. Einen Schlag schlechter blieben Jordan Spieth, Bubba Watson, J.B. Holmes und Daniel Berger.
Jordan Spieth führt bei acht unter Par vor Henrik Stenson bei sieben unter Par. Mit vier Schlägen Rückstand müssen sich der geteilte Dritte Rickey Fowler schon sehr anstregen, um bei diesem Turnier noch eine Rolle zu spielen. Der Abstand von Bubba Watson und Jason Day ist mit Sicherheit zu groß.

27.09.2015

Jordan Spieth puttet sich zum Sieg und ist nun 11,485 Mio. Dollar reicher

Jordan Spieth gewinnt TOUR ChampionshipNachdem er in den Playoffs noch blaß blieb und z.B. Jason Day und Henrik Stenson die Showbühne überließ, hat Jordan Spieth in Atlanta seiner überragenden Saison die passende Krone aufgesetzt. Schon schnell war klar, dass nur zwei Spieler für den Sieg in Frage kommen konnten. Allerdings wollte Henrik Stenson nicht wirklich viel an diesem Tag gelingen. Und ganz oft schien es, als sollte Spieth Federn lassen. Aber dann lochte der junge Amerikaner aus 8 oder 12 Metern ein. Mit zunehmender Dauer wurde die Verzweiflung des Schweden immer größer. Er kam und kam nicht an den Führenden heran. Auf der 17 unterlief ihm dann bei Schlag ins Grün ein Shank, d.h. er traf den Ball halb mit dem Schaft und blieb auf der rechten Rough-Seite kurz. Von dort war nicht mehr als ein Doppelbogey möglich. Mit einem Vorsprung von vier Schlägen auf Danny Lee und Justin Rose ging Jordan Spieth auf den 18. Abschlag. In East Lake ein 190 Meter langes Par 3. Ohne Druck legte er seinen Abschlag sicher auf dem Grün ab. Stenson, noch immer genervt vom Vorloch gelang wieder kein guter Schlag, sein Ball blieb aber am Grünrand liegen. Völlig überraschend konnte er dann aber aus knapp 20 Metern zum Birdie lochen. Das hätte ihm viel früher auf der Runde gelingen müssen. Dort vielen diese Bälle aber nicht. Ich konnte sich aber immerhin noch auf den geteilten zweiten Platz verbessern. Jordan Spieth spielte ein sicheres Par und streicht wie selbstverständlich das größte Preisgeld im Golf ein.

Auch am Finaltag wieder viele Besucher am East Lake

Der Sieg von Spieth war mehr als verdient. Er war der einzige Spieler im Feld, der an jedem Tag unter Par spielte. Alle anderen hatten zumindest einen Aussetzer. So siegte er mal wieder aufgrund der größeren Konstanz und der Tatsache, dass Turniere auf den Grüns gewonnen werden. in 88 Golfrunden hat er in dieser Saison einen Schnitt von 27,8 Putts pro Runde erspielt. Sehr beeindruckend und natürlich die Nummer 1 in dieser Statisik.

Horschel der verdiente Sieger


Leaderboard nach 72 Löchern:
1Jordan Spieth-1168 66 68 69 - 271
T2Henrik Stenson-863 68 72 72 - 275
T2Justin Rose-870 68 71 66 - 275
T2Danny Lee-769 72 69 65 - 275
T5Dustin Johnson-769 72 71 64 - 276
T5Bubba Watson-770 71 68 67 - 276
T5Paul Casey -765 70 71 70 - 276



Mehr unter http://www.pgatour.com


So war es in der Vergangenheit:
Tour Championship 2013
Tour Championship 2012
Tour Championship 2011
Tour Championship 2010
Tour Championship 2009


Golf-News 2015   •   Golf-News 2014   •   Golf-News 2013   •   Golf-News 2012   •   Golf-News 2011   •   Golf-News 2010   •   Golf-News 2009
Golf-News 2008   •   Golf-News 2007



Anzeige
Edelmetall Eisenschlger


© 2016 golf for business - Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung. Entsprechende Anfragen senden Sie bitte an info@golf-for-business.de
    © 2016 golf for business           Home      Seite druckennach oben



Verwandte Seiten:

Golf Neuheiten
European Tour
US PGA Tour
Golfreisen Angebote

Mister Wong del.icio.us Google alltagz YiGG Webnews BlinkList Folkd Linkarena icio
Bookmarken bei
...

Golfmeldungen und Golfnachrichten, Golf-News

 


Hintergrund

Bisherige Gewinner

Nabisco Championship

1987 Tom Watson 268
1988 Curtis Strange 279
1989 Tom Kite 276
1990 Jodie Mudd 273

THE TOUR Championship

1991 Craig Stadler 279
1992 Paul Azinger 276
1993 Jim Gallagher, Jr.
1994 Mark McCumber 274
1995 Billy Mayfair 280
1996 Tom Lehman 268
1997 David Duval 273
1998 Hal Sutton 274
1999 Tiger Woods 269
2000 Phil Mickelson 267
2001 Mike Weir 270

THE TOUR Championship presented by Coca-Cola

2002 Vijay Singh 268
2003 Chad Campbell 268
2004 Retief Goosen 269
2005 Bart Bryant 263
2006 Adam Scott 269
2007 Tiger Woods 257
2008 Camilo Villegas 273
2009 Phil Mickelson 271
2010 Jim Furyk 272
2011 Bill Haas 272
2012 Brandt Snedeker 270
2013 Henrik Stenson 267
2014 Billy Horschel 269





Immer informiert

Bestellen Sie unseren Newsletter für Golfer





eintragen entfernen


Nachgehakt

Umfrage Schlägermarken

Wie viele Schlgermarke haben sie aktuell im Bag?
Alle Golfschlger sind von einer Marke.
Ich spiele Schlger von 2 verschiedenen Herstellern.
Ich spiele 3 verschiedene Schlgermarken.
Ich spiele gerade 4 verschiedene Marken.
Ich habe mehr als 4 Schlgermarken im Bag.


Alle Golfschlger sind von einer Marke.
151
 Stimmen151
 Stimmen29.21%
Ich spiele Schlger von 2 verschiedenen Herstellern.
154
 Stimmen154
 Stimmen29.79%
Ich spiele 3 verschiedene Schlgermarken.
126
 Stimmen126
 Stimmen24.37%
Ich spiele gerade 4 verschiedene Marken.
57
 Stimmen57
 Stimmen11.03%
Ich habe mehr als 4 Schlgermarken im Bag.
27
 Stimmen27
 Stimmen5.22%

1
 Stimmen1
 Stimmen0.19%

1
 Stimmen1
 Stimmen0.19%

Stimmen: 517 (100%)




 Wichtige Links


 Offizielle Websites
 Deutscher Golf Verband
 European Tour
 European Tour Order of Merit
 US PGA Tour
 PGA TOUR Money Leaders
 FedExCup Points
 World Golf Ranking

 Aktuelle Golfmeldungen
 GOLFmagazin
 Golf aktuell
 Golfsportmagazin
 GOLFtime
 Golfplus.de




GolfmeldungenGolfmagazin




  RSS-Feeds

Sportgate Golf

Eurosport Golf

Focus Golf-News

Golfsportmagazin

1asport.de Golf

Pinposition Golfsport


Destination Golf

PGA Golf News

BBC Sport | Golf

Scotsman.com Golf




Golfbegriffe (29):  In

Die zweiten neun Löcher auf einem Achtzehn-Löcher-Kurs nennt man die 'in-nine' (in-neun) - im Gegensatz zu den 'out-nine', bei denen es sich um die ersten neun handelt. Die Bezeichnung stammt von den sogenannten Links-Kursen (vor allem an der Küste), bei denen sich das neunte Loch am weitesten vom Clubhaus entfernt befindet Man spielt also zunächst hinaus, dann wieder hinein - 'out' und 'in'. 'In' gilt natürlich auch für einen Ball, der innerhalb der Platzbegrenzung liegt.

 

  Impressum      Kontakt      Mediadaten      Website weiterempfehlen

Surftipps:   MyGolf  -  Golf Instructor  -  Mediengolfer  -  After Work Golf  -  Golfshop  -  Clubfitter

home
Sitemap

Lexikon
golf for business
golf for business
Golfnachrichten


     Werbebanner durch
     

Golf-News
Golf bei Facebook
Golf bei Twitter