golf for business



Golfausrüstung

Golfetikette

    Übersicht Fachwissen

Home Fachwissen Golfetikette

Golfetikette

Die Etikette ist das sportliche Verhalten auf dem Platz. Die Nichtbeachtung der Etikette zieht in der Regel keine Strafe nach sich, aber den Ärger der Mitspielerinnen und Mitspieler. Erst bei wiederholter Nichtbeachtung der Etikette kann ein Spieler nachträglich durch die Spielleitung disqualifiziert werden.

Bitte denken Sie immer daran: Ohne die Einhaltung dieser Regeln kann kein flüssiges und sportlich faires Golfspiel stattfinden. Die Etikette dient auch dazu, den Platz optimal zu schonen. Hier in kurzer Form, eine Auswahl der wichtigsten Regeln:

Sicherheit:
  • Vor einem Schlag oder Übungsschwung muss sich der Spieler vergewissern, dass niemand nahe bei ihm oder sonstwie so steht, dass ihn Schläger, Ball oder irgend etwas (wie Steine, Sand, etc.) das bei Schlag oder Schwung aufgewirbelt wird, treffen könnten.
Rücksicht auf andere Spieler:
  • Gegner oder Mitbewerber setzen ihren Ball nicht auf, bevor der Spieler, dem die Ehre zusteht, abgeschlagen hat.
  • Niemand darf sich bewegen, sprechen oder dicht bei bzw. in gerader Linie hinter Ball oder Loch stehen, wenn ein Spieler den Ball anspricht oder einen Schlag spielt.
  • Mitspieler und Golftaschen stehen immer gegenüber dem Spieler. Seitlich oder hinter dem Rücken des Spielers ist störend und behindert die Konzentration. Auch auf dem Abschlag sollte keine Golftasche abgestellt werden.
  • Sie dürfen erst spielen, wenn die Spieler vor Ihnen außer Schlagweite sind.
Spieltempo:
  • Spieler, die einen Ball suchen, müssen nachfolgenden Spielern unverzüglich ein Zeichen zum Überholen geben, wenn der gesuchte Ball nicht sogleich zu finden ist. Sie dürfen nicht zunächst fünf Minuten suchen, bevor sie überholen lassen. Ihr Spiel dürfen sie erst fortsetzen, wenn die nachfolgenden Spieler überholt haben und außer Reichweite sind.
  • Ist vor Ihnen eine Spielbahn frei und warten hinter Ihnen Spieler, so sollten Sie zur Seite gehen und diese durchlassen.
  • Haben Sie zu Ende geputtet, sollten Sie so schnell wie möglich das Green verlassen und das Spielergebnis erst am nächsten Abschlag aufschreiben.
  • Es ist nicht erlaubt, auf dem Platz mit mehreren Bällen zu spielen.

    Mehr zum Thema Spieltempo
Vorrecht auf dem Golfplatz:
  • Sofern nicht anders bestimmt, haben Zweiballspiele den Anspruch, dass Ihnen unaufgefordert Gelegenheit gegeben wird, jedes Dreiball- oder Vierballspiel zu überholen.
  • Einzelspieler haben kein Platzrecht und müssen jedes andere Spiel überholen lassen.
  • Jedes Spiel über die volle Runde hat den Anspruch, dass ihm unaufgefordert Gelegenheit gegeben wird, jedes Spiel über eine abgekürzte Runde zu überholen.
Schonung des Platzes:
  • Bei Probeschwüngen ist jede Beschädigung des Platzes - vor allem der Abschläge - durch Herausschlagen von Grasnarben zu vermeiden.
  • Im Sandhindernis müssen alle Unebenheiten und Fußspuren mit der dafür vorgesehenen Bunkerharke eingeebnet werden.
  • Herausgeschlagene Rasenstücke (Divots) müssen wieder zurückgelegt und festgetreten werden.
  • Auf dem Grün müssen die Einschlaglöcher des Balls (Pitchmarken) und Schäden durch Spikes ausgebessert werden.
  • Die Fahnenstange muß wieder ins Loch zurückgesteckt werden. Es ist darauf zu achten, daß der Lochrand nicht beschädigt wird.
  • Die Golftaschen dürfen Sie nicht auf das Green legen. Es ist auch nicht erlaubt, das Green mit dem Caddywagen zu überqueren.
  • Sie dürfen nicht in die Puttlinie des Mitspielers oder Gegners treten (Puttlinie = Linie zwischen Ball und Loch).
Örtliche Platzregeln:
  • Örtliche Vorschriften z. B. über die Benutzung von Golfwagen, die Verhaltensweise bei Biotopen etc., sind streng zu befolgen.






Anzeige
Edelmetall Eisenschläger
© 2016 golf for business - Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung. Entsprechende Anfragen senden Sie bitte an info@golf-for-business.de
    © 2016 golf for business           Home      Seite druckennach oben


Verwandte Seiten:

Golfplatz
Golfgeschichte
Golfregeln
Golfliteratur

Mister Wong del.icio.us Google alltagz YiGG Webnews BlinkList Folkd Linkarena icio
Bookmarken bei
...

Golf Fachwissen

 



Etikette

War das schon alles? Eigentlich nicht!

Nun will ja niemand, dass man das Golfen für einen überreglementierten Sport hält. Aber etwas mehr Rücksichtnahme kann nie schaden. Auch auf die folgenden Punkte kann man gerne achten, wenn man sich nicht unbeliebt machen möchte:
  • Beim Üben auf der Driving Range stehen viele Golfer eng beieinander. Führen Sie daher Unterhaltungen leise, damit niemand gestört wird.
  • Bitte benutzen Sie ein Puttinggrün weder zum Pitchen (hohe Annäherungsschläge) noch zum Chippen (flache Annäherungsschläge). Dies stört könnte andere Spieler bei ihren Puttübungen stören, es strapaziert vor allem aber die Grünoberfläche durch zu viele Pitchmarken.
  • Auf dem Abschlag bitte den Schläger aus der Tasche ziehen, bevor der Mitbewerber abgeschlagen hat, und auch Ball, Ersatzball sowie Tee bereithalten. Vermeiden Sie auch ein Hantieren und Rascheln bei irgendeiner Suche in Ihrer Golf- oder Hosentasche während ein Mitspieler seinen Schlag ausführen möchte.
  • Probeschwünge werden bitte neben dem Abschlag gemacht und die Golfkarre wird nie über den Abschlag gezogen. Herausgeschlagene Divots werden auf dem Abschlag nicht zurückgelegt (im Gegensatz zum Divot auf dem Fairway).
  • Das wohl wichtigste Wort auf dem Golfplatz heißt „Fore". Fliegt ein Ball nicht in die Richtung, die offensichtlich geplant war und können andere Spieler dadurch gefährdet werden, muss jeder Spieler wie Mitspieler sofort „Fore" rufen. Hört ein erfahrener Spieler den Ruf „Fore", legt er, ohne sich vorher umzuschauen, schnell die Arme schützend vor den Kopf, um nicht verletzt zu werden.
  • Alle Spieler sollten versuchen, immer auf Höhe des zu spielenden Balles zu bleiben. Vorlaufen stört und ist überdies gefährlich.
  • Im Bunker bitte den flachsten und dann den kürzesten Weg zum Ball nehmen. Bitte nie über einen hohen Bunkerrand hinabsteigen und tiefe Löcher hinterlassen.
  • Die Harke bitte mit in den Bunker nehmen und in den Sand legen (nicht stecken, das würde als Prüfen des Sandes ausgelegt und bestraft werden).
  • Bitte stellen oder fahren Sie Ihren Golftrolley nie zwischen Bunker und Grün.
  • Bitte beim Bedienen der Fahne nicht zu nahe am Lochrand stehen, um diesen Bereich zu schonen. Der ausgestreckte Arm ist ein gutes Maß.
  • Der Spieler, der zuerst eingelocht hat, sollte am Schluß die Fahne zurückstecken.
Wenn alle Golfspieler diese kleinen Regeln befolgen, wird der Spielfluß mit Sicherheit gefördert - gerade an den Wochenenden. Außerdem verbessert sich dadurch auf Dauer der Zustand eines Golfplatzes. Denken Sie bitte daran und nehmen Sie Rücksicht!

Oder entdecken Sie hier die Langsamkeit des Golfsports. Ein amüsante Aufstellung nicht wirklich alternativer Handlungsweisen auf dem Golfplatz:
http://www.golfforum.de/dynasite.cfm




 Wichtige Links


 Offizielle Golf-Websites
 Deutscher Golf Verband
 myGolf
 VcG
 PGA of Germany

 R&A
 USGA Rules
 Rules4you

 Internationale Golfverbände
 Österreichischer Golf Verband
 Schweizer Golf Verband
 Spanischer Golf Verband
 Italienischer Golf Verband
 Französischer Golf Verband
 Portugiesischer Golf Verband




GolfportalGolfmagazin












Golfbegriffe (22):  Gimme (Gimmie)

Dieses aus dem Englischen übernommene Wort gehört inzwischen auch auf deutschen Golfplätzen zum Standard. Es bedeutet, dass man dem Mitspieler auf dem Grün seinen letzten Putt schenkt. Aus welcher Distanz, hängt ganz von Lust und Laune ab. Aber: Ein Gimme ist nur im Lochwettspiel möglich, beim Stableford-Zählspiel ist Schenken nicht erlaubt.

 

  Impressum      Kontakt      Mediadaten      Website weiterempfehlen

Surftipps:   MyGolf  -  Golfbekleidung  -  Deutschland spielt Golf  -  Golfshop  -  Golf App     11 User online

home
Sitemap

Lexikon
golf for business
golf for business
Golf Fachwissen


     Werbebanner durch
     

Golffakten
Golf bei Facebook
Golf bei Twitter