golf for business



Golfausrüstung

Durchschwung mit Ball
    Übersicht Golfschule
Home Golfschule Golfschwung Durchschwung mit Ball

Durchschwung mit Ball

Sie haben alle Bilder der einzelnen Schwungphasen im Kopf und müssen diese nur noch abarbeiten. Bleiben Sie locker, den Schwung haben Sie hundert Mal ohne Ball und verletzungsfrei gemacht. Jetzt wird der kleine weiße Ball mit dem lächerlichen Gewicht von 45 Gramm an diesem Schwung nichts ändern.

Wichtig ist allein, dass Sie den Golfschwung nicht mit den Armen und Händen ausführen, sondern dass Sie diese Aufgabe den großen Muskeln überlassen, also Rücken, Hüfte und Oberschenkel.

Sie müssen nur auf der selben Bahn schwingen, die Sie für den Rückschwung gewählt habe. Dies fällt um so leichter, wenn Sie am höchsten Punkt des Rückschwungs mit der Gewichtsverlagerung in Richtung Ziel beginnen und dabei gleichzeitig die Hüfte drehen. Durch diese Hüftrotation ziehen Sie quasi die Arme auf der richtigen Ebene direkt in Richtung Ball.

Mit den Armen und Schultern müssen Sie für die Geschwindigkeit nichts tun. Lassen Sie es auch besser, denn das führt nur zu Verkrampfungen, die genau das Gegenteil bewirken. Die Hüftrotation gepaart mit der Gewichtsverlagerung sind der alleinige Motor des Golfschwungs. Fortgeschrittene Golfer können sich allmählich daran machen, im Durchschwung bewußter die Hände von einer zur anderen Seite zu kippen.
Golfdurchschwung - 3 Phasen
Vorm Treffmoment zeigt der Handrücken der linken Hand vom Körper weg, nach dem Treffmoment ist es der Handrücken der rechten Hand (beim Linkshänder genau anders herum). Diese Rotation der Händer erfolgt ganz automatisch, kann aber auch gezielt forciert werden. Einige Golfprofessionals verstehen es, aus diesem Handschwenken so viel Power zu erzeugen, dass diese nur noch einen Dreiviertel-Schwung benötigen, um auf ordentliche Weiten zu kommen. Je weniger man ausholt, umso größer wird die Kontrolle über den Schlag und damit das Ergebnis.




Golfschwung

Der Durchschwung in Einzelbildern

Der ideale Durchschwung zeichnet sich dadurch aus, dass er mit einer Gewichtsverlagerung zum Ziel bei gleichzeitiger Hüftrotation gestartet wird. Dadurch wird die mit dem Rückschwung aufgebaute Körperspannung noch leicht erhöht. Wer zunächst die Arme und Schultern zurückdreht, gibt diese Spannung auf und verliert dadurch massiv an Länge. Außerdem birgt dieses bewußte Schlagen aus den Armen ein enormes Fehlerpotential. Durch die Hüftrotation als Motor des Schwungs werden die Arme auf der mit dem Rückschwung festgelegten Ebene sauber zurück zum Ball "gezogen".



Wer den Golfschwung so über eine Körperrotation vollzieht und überflüssige Bewegungen von Armen, Händen und auch der Beine wird hervorragend zum Ball kommen und ihn im Treffmoment sauber in Richtung Ziel spielen.




Anzeige
Eisenschläger von Clubfactory


© 2016 golf for business - Die Inhalte dieser Seite sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, insbesondere die der Vervielfältigung, der Übersetzung und der Verwendung in elektronischen bzw. mechanischen Systemen behält sich der Urheber vor. Eine Nutzung der Texte bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung. Entsprechende Anfragen senden Sie bitte an info@golf-for-business.de
    © 2016 golf for business           Home      Seite druckennach oben


Verwandte Seiten:

Golfreisen
Golfschulen
Golfplatz
DGV

Mister Wong del.icio.us Google alltagz YiGG Webnews BlinkList Folkd Linkarena icio
Bookmarken bei
...

Golfplätze

 


GolfportalGolfmagazin




Bunker

Golftipp: Bunker (1)

Seien Sie im Bunker nicht ängstlich. Die meisten Bunkerschläge gehen allein deswegen in die Hose, weil man schon mit einem schlechten Gefühl an den Ball geht. Öffnen Sie den Stand und im gleichen Verhältnis auch das Schlägerblatt. Verlagern Sie Ihr Gewicht auf das vordere Bein. Achten Sie im Bunker sehr genau darauf, dass Sie Ihre Ansprechposition auch durch den Rückschwung nicht verändern. Machen Sie einen beherzten Dreiviertel-Schwung und Sie werden sehen, dass der Bunker beherrschbar ist.

 

  Impressum      Kontakt      Mediadaten      Website weiterempfehlen

Surftipps:   MyGolf  -  Golfapps  -  Golfschläger  -  After Work Golf  -  Golfshop  -  Golfschuhe     17 User online

home
Sitemap

Lexikon
golf for business
golf for business
Golfschule Golfdurchschwung


     Werbebanner durch
     

Golf Durchschwung